Traumberufe 2019

Jana Poll, Pflegekraft, Physiotherapeut, Hebamme

Jana Poll, Berufspädagogin M.A.

 

Firma/Einrichtung/Behörde

Zentrale Schule für Pflegeberufe im Kreis Steinfurt

Vorgestellter Beruf

Pflegefachmann / Pflegefachfrau 

Physiotherapeutin, Notfallsanitäter, Hebamme

Beruflicher Werdegang

Allg. Hochschulreife: Leistungskurde Biologie und Geschichte

Ausbildung:           Gesundheits- und Krankenpflegerin (Münster)

Bachelorstudium: Berufspädagogik im Gesundheitswesen (Münster)

Masterstudium:    Bildung im Gesundheitswesen (Münster)

2-3 Schlagworte/-Sätze zu Beruf bzw. Tätigkeiten

·       Arbeit mit und am Menschen

·       pflegerisches und medizinisches Handeln

·       Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen

·       allgemeine und spezielle Versorgung von Menschen

·       Schichtdienstarbeit 

Ausbildungswege, die vorgestellt werden

[  ] Studium Uni           Fach:    

[  ] Studium FH            Fach:    

[  ] Duale Ausbildung   Beruf:   

[ X ] Ausbildung           Beruf:   Gesundheits- und Krankenpflegerin / Pflegefachmann / Pflegefachfrau

Physiotherapeutin, Notfallsanitäter, Hebamme

Ausbildungswege, zu denen Fragen gestellt werden könne

[  ] Studium Uni           Fach:    

[  ] Studium FH            Fach:    

[  ] Duale Ausbildung   Beruf:   

[ X ] Ausbildung           Beruf:   Gesundheits- und Krankenpflegerin/ Pflegefachmann/Pflegefachfrau

Physiotherapeutin, Notfallsanitäter, Hebamme

Kann man ein Praktikum bei Ihnen machen?
Ansprechpartner

[ X ] Schulpraktikum

[ X ] Jahrespraktikum (nach Abitur) 

[     ] Ferienpraktikum  

Wichtige Schulfächer für den Beruf mit Beispiel

Wichtig ist vor allem Freude am Lernen und Kontaktfreudigkeit

Latein:             um Fachbegriffe zu verstehen

Biologie:          um Anatomische Strukturen und Bewegungsabläufe zu verstehen 

Mathematik:  um Zeitvolumina auszurechnen

Ausführlichere Beschreibung des Berufs

Pflegerisches Arbeiten richtet sich am Menschen aus in seinen unterschiedlichen Lebenssituationen, mit seinen kulturellen Hintergründen, in der gesamten Lebensspanne vom Säugling bis ins hohe Alter. Dies erfordert ein hohes Maß an Empathiefähigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit und vieles mehr. Der intensive Kontakt mit Menschen in allen Lebenslagen bereichert den Pflegenden und bewirkt eine große Berufszufriedenheit. Darüber hinaus bietet der Beruf Perspektiven wie kaum ein anderer Beruf.

Was macht am meisten Spaß?

·       Im Team mit Kollegen und anderen Berufsgruppen zusammenarbeiten

·       Abwechslungsreicher Arbeitsalltag – kein Tag ist wie der vorherige 

·       Dankbarkeit 

·       Einen gemeinsam geplanten Prozess anstreben

·       Vielseitigkeit und ständige Weiterbildungsangebote

Links zu weiteren Informationen

https://afg.mathias-stiftung.de/

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium

Emsdettener Str. 242

48485 Neuenkirchen

T. 05973-60803-0

F. 05973-60803-11

ajg@bistum-muenster.de

Suche