Poetry Slam

Was ist Poetry Slam?

Slam-Poetry ist eine Ausdrucksform der neuen Generation. Direkt, spaßig, aggressiv, gefühlvoll, provokativ oder euphorisch. Mit Poetry-Slam konnte sich eine große, vernetzte Szene für Literatur etablieren. Im deutschsprachigen Raum finden regelmäßig mehr als 120 Poetry-Slams statt.

In den Workshops wird anhand von live vorgestellen Beispielen gezeigt, worauf es beim Schreiben von Slam-Texten ankommt. Wie spricht man das Publikum an? Wie erzeugt man Überraschungseffekte? Wie kann ich alltägliche Themen in spannende Worte fassen? Dazu werden Text-Tricks, Stilmittel und Einblicke in die aktuelle Slam-Szene vermittelt. Slam-Beiträge bestehen aus drei gleichwertigen Komponenten: Idee, Text und Präsentation. Analog dazu werden den Schreibtechniken, der Ideenfindung und auch der Präsentation große Aufmerksamkeit geschenkt. Die Art des Vortrages kann stark zum Erfolg beim Poetry Slam beitragen. Poetry Slam, Musik und Schauspielkunst sind eng miteinander verbunden.

Andreas Weber:
Zynische und ironische Alltagsgeschichten, in denen sich viele wiederfinden, sind die Kunst des Lesebühnenautors aus dem Münsterland. Andreas Weber hat der deutschsprachigen Slam-Poetry Szene in den letzten zehn Jahren seinen Stempel aufgedrückt. Mit seinen humoristischen Alltagsbeobachtungen stand er zwischen Kiel und Wien fast auf jeder Poetry Slam Bühne, von denen er viele Preise mit nach Hause nahm. Neben seinen Einzelveröffentlichungen im Unsichtbar Verlag sind seine Kurzgeschichten in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften herausgegeben worden. Daneben leitet er seit vielen Jahren Workshops für Kreatives Schreiben und Slam Poetry, organisiert überregionale Literaturfestivals und ist Mitglied im Kulturrat Münsterland.


Ansprechpartnerin: Frau Brincks

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium

Emsdettener Str. 242

48485 Neuenkirchen

T. 05973-60803-0

F. 05973-60803-11

ajg@bistum-muenster.de

Suche