Modul „Prävention im Netz“ – im Gespräch mit Tim Heescher
Inhalte & Kompetenzen
  • Urheberrecht Ü Downloads, Recht am eigenen Bild, Tauschbörsen, Uploads
  • Profile, Facebook Ü Einstellungen (WhatsApp)
  • Legale (Internetradio) und illegale Downloadmöglichkeiten (Youtube) für Musik
  • Persönlichkeitsschutz Ü Welche Daten gebe ich im Netz preis?
  • Persönlichkeitsrechte Dritter, Mobbing
  • Kostenfallen im Netz Ü Handy Abo’s
  • Zugangsberechtigungen/Altersbeschränkungen
  • Nationalsozialistische Internetseiten
Konkretisierung

Die Schülerinnen und Schüler der 6.Klasse hören einen Vortrag über „Soziale Netzwerke“. Sie erfahren von …

In einer offenen Gesprächsrunde haben die Schülerinnen und Schüler anschließend die Gelegenheit, sich über bereits gemachte Erfahrungen auszutauschen und (Rück-)Fragen an den Referenten zu stellen.

Verantwortliche Tim Heescher (Referent, extern beauftragt), Elisabeth Rott (Organisation)
Jahrgang Sechste Klasse (6)
Genauer Zeitpunkt 2.Quartal des 2.Schulhalbjahres (kurz vor den Sommerferien)
Dauer Zweistündige Veranstaltung
Elterninformationen & Zusammenarbeit

Elternbrief

Einbindung der KlassenlehrerInnen

Modul Elternarbeit
Inhalte & Kompetenzen
  • Themenorientierte Elternabende:
  1. Vom Killerspiel zum Amoklauf
Christian Ruckh, Kinder- u. Jugendpsychiatrie Datteln
  1. Handynutzung und Internet
Leo Cresnar, Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg
  1. Internet: Möglichkeiten und Gefahren
Guido Wilke, KHK (Kriminalhauptkommissar), Kreispolizeibehörde Steinfurt
  1. Handy, Facebook, Internet und Co.
Leo Cresnar
  1. Sucht : Drogen, Spiel, …
Nadine Wolters, DKSB Rheine

Wird fortgesetzt …

Konkretisierung In Absprache mit den Referenten wird das Thema des Abends festgelegt. Die Durchführung liegt in den Händen der jeweiligen Referenten.
Verantwortliche Elisabeth Rott (Organisation)
Jahrgang Alle Jahrgangsstufen, insbesondere 5 - 9
Genauer Zeitpunkt Während des gesamten Schuljahres, ca. 3-4 Elternabende pro Schuljahr
Dauer Ca. zweistündige Veranstaltung
Elterninformationen & Zusammenarbeit

Elternbrief

Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern

Modul Deeskalationstraining: Hauptkommissar Frank Drath
Inhalte & Kompetenzen

Die Eskalationstreppe veranschaulicht die negative Dynamik konfliktträchtiger

Situationen.

Eskalationstreppe:

In dieser Veranstaltung konkretisiert Herr Drath durch entsprechende Übungen

die Möglichkeit für SuS, durch ein Deeskalationstraining aktiv an der Konfliktbewältigung

zu arbeiten bzw. diesen auch konstruktiv entgegen zu wirken.

Konkretisierung

In einem Vorgespräch wird Herr Drath über die jeweilige Klasse informiert. Die

Durchführung des Deeskalationstrainings liegt in den Händen von Herrn Drath.

Verantwortliche Elisabeth Rott (Organisation)
Jahrgang Jahrgangsstufe 8
Genauer Zeitpunkt Ca. Ende des 1. Schulhalbjahres
Dauer Je Klasse eine Doppelstunde am Vormittag
Elterninformationen & Zusammenarbeit

Elternbrief

Information der SuS durch den/die KlassenlehrerIn

Modul Projekttage: Sozialkompetenztraining (kurz: Soko)
Inhalte & Kompetenzen
  • Sozialkompetenzprojekt (zweitägig) – obligatorisch für alle SuS der Jahrgangsstufe 7

Selbstbehauptungstraining im Rahmen der Projekttage (eintägig) –

fakultativ

  • Arbeit mit den Lions Quest Bausteinen zur Förderung sozialkompetenten Verhaltens in der Klassenleiterstunde und im Fachunterricht

Durchführung von das Soko-Projekt begleitenden Unterrichtsreihen in Religion, Deutsch und SportUnterrichtsreihen

Konkretisierung

In einer Vorbefragung eruiert Michael Diercks die Themen-/Arbeitsschwerpunkte der

jeweiligen Klasse; davon ausgehend wird der Referent/die Referentin über diese informiert. Die Durchführung des Soko-Trainings liegt in der Verantwortung des Referenten.

Verantwortliche Soko-Gruppe:, Kathrin Brinkschulte, Michael Diercks, Ruth Janning, Maria Kleinitz, Elisabeth Rott
Jahrgang Jahrgangsstufe 7
Genauer Zeitpunkt Ca. Ende des 1. Schulhalbjahres
Dauer Je Klasse zwei Vormittage (donnerstags/freitags)
Elterninformationen & Zusammenarbeit

Elternbrief

Information der SuS durch den/die KlassenlehrerIn

Außerschulische Kooperationspartner

Modul Ausbildung zu Schülermoderatoren im Rahmen des Sozialkompetenzprojektes (kurz: Soko- Multis)
Inhalte & Kompetenzen Ausbildung der Schülerinnen und Schüler zu Soko-Multiplikatoren zur Unterstützung des Sozialkompetenzprojektes in der Jahrgangsstufe 7, zu Klassenpatinnen/paten, zur Unterstützung verschiedener Schulprojekte
Konkretisierung Ausbildung in vier Modulen (alternierend):
  • Kommunikationstraining
  • Gewalt/Mobbing
  • Sexualität (getrennt nach Geschlecht)
  • Drogen/Sucht
Verantwortliche

Soko-Gruppe:, Kathrin Brinkschulte, Michael Diercks, Ruth Janning, Maria Kleinitz,

Elisabeth Rott

Jahrgang Jahrgangsstufe 8 -9
Genauer Zeitpunkt Ca. alle drei Wochen im Laufe des Schuljahres
Dauer Nachmittags von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Elterninformationen & Zusammenarbeit

Elternbrief

Information der SuS durch die Soko-Gruppe/ältere Multis

Außerschulische Kooperationspartner

Modul Handy-Regeln/Handyführerschein
Inhalte & Kompetenzen Die Aufgabenbereiche umfassen Themen wie
  • Handnutzung und Gesundheit, Rechtsgrundlagen, vor allem das Recht am Bild, Basiswissen zum Gerät, Kostenfallen, den Umgang mit dem Handy, die Auseinandersetzung mit dem Handy-Knigge des AJG sowie die verantwortungsvolle Nutzung des Handys. Vorbereitet wurden die Jungen und Mädchen im Unterricht, aber auch im Rahmen des Medienkompetenz-tages, der am Ende des 1. Halbjahres in der Jahrgangsstufe 5 stattfindet.
Konkretisierung

Handy-Knigge: s. Flyer

Handy-Führerschein: Aufgabenbereiche s.o.

Verantwortliche

Handy-Knigge (verabschiedet durch die Schulkonferenz)

Handy-Führerschein: Harald Lohmann

Jahrgang

Handy-Knigge: Ab Klasse 5 aufwärts (bei Anmeldung)

Handy-Führerschein: Klasse 5

Genauer Zeitpunkt Handy-Führerschein: Ende des 1.Schulhalbjahres (kurz nach den Weihnachtsferien)
Dauer Ca. 20-minütige Prüfung/Abfrage z.B. im Informatikunterricht
Elterninformationen & Zusammenarbeit

Elternbrief

Einbindung der KlassenlehrerInnen/FachlehrerInnen

Modul Medienkompetenztag
Inhalte & Kompetenzen Die Stationen des Medienkompetenztages umfassen Themen wie
  • das Urheberrecht, das Recht am eigenen Bild
  • legale und illegale Downloads
  • die Gestaltung des eigenen Profilbildes
  • Cybermobbing
  • Gefahren des Internets und ein verantwortungsbewusster Umgang mit den neuen Medien
Konkretisierung Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten an diesem Tag in Kleingruppen verschiedene Stationen, an denen sie von den MedienScouts begleitet werden. Sie setzen sich u.s. mit den Gefahren des Internets, dem Umgang mit eigenen Daten und der Gestaltung ihrer Profilbilder auseinander. Zudem suchen sie nach Ursachen und Lösungsvorschlägen zum Thema Cybermobbing. Abschließend erfahren sie in einem Vortrag rechtliche Rahmenbedingungen der Internetnutzung kennen. In den offenen Gesprächsrunden haben sie jederzeit die Möglichkeit, sich über bereits gemachte Erfahrungen auszutauschen, miteinander zu diskutieren und (Rück-)Fragen an die MedienScouts bzw. Referenten zu stellen. Begleitet werden die Gruppen zudem durch erwachsene Teamleiter.
Verantwortliche Leo Cresnar (Referent, extern beauftragt), Verena Willermann
Jahrgang 5. Klasse
Genauer Zeitpunkt 13. Januar 2016
Dauer 1.-7. Stunde
Elterninformationen & Zusammenarbeit

Elternbrief

Elternabend am 13.Januar 2016 (Referent Leo Cresnar)

Modul Ausbildung zu MedienScouts
Inhalte & Kompetenzen Die Aufgabenbereiche umfassen Themen wie
  • mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 zum Thema „Medienumgang/Medienkompetenz“
  • Vorbereitung und Durchführung des Medienkompetenztages, der am Ende des 1. Halbjahres in der Jahrgangsstufe 5 stattfindet
  • Beratung von Mitschülern im Umgang mit Medien
Konkretisierung Die MedienScouts werden zunächst im verantwortungsvollen Umgang mit Medien ausgebildet und begleiten dann u.a. die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse an ihrem Medienkompetenztag. Sie stehen beratend zur Seite, leiten Diskussionsrunden und geben Hilfestellungen bei der Bearbeitung verschiedener Stationen. Unterstützt werden sie dabei von erwachsenen Teamleitern.
Verantwortliche Leo Cresnar (Referent, extern beauftragt), Verena Willermann
Jahrgang 9 /EF
Genauer Zeitpunkt Treffen während des laufenden Schuljahres, Ausbildung in Tecklenburg, Medienkompetenztag der 5er (13.Januar 2016)
Dauer während des laufenden Schuljahres
Elterninformationen & Zusammenarbeit Elternbriefe

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium

Emsdettener Str. 242

48485 Neuenkirchen

T. 05973-60803-0

F. 05973-60803-11

ajg@bistum-muenster.de

Suche