Traumberufe 2018

Kieferorthopädin (K. Hörsting-Lecke)

Katrin Hörsting Lecke

Vorname, Nachname

Dr. Katrin Hörsting-Lecke

Firma/Einrichtung/Behörde

Kieferorthopädische Praxis Dr. Hörsting-Lecke

Vorgestellter Beruf

Zahnärztin, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Beruflicher Werdegang

Abitur am AJG, Leistungskurse Deutsch und Erdkunde

Studium der Zahnheilkunde in Münster

Assistenzzahnärztin in Spelle und Riesenbeck

Promotion

Facharztausbildung Kieferorthopädie in Rheine und Münster

Niederlassung als Fachzahnärztin für Kieferorthopädie seit 2006

2-3 Schlagworte/-Sätze zu Beruf bzw. Tätigkeiten

Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kindern und Erwachsenen („Zahnspangen“)

Ausbildungswege, die vorgestellt werden

[x] Studium Uni           Fach:    Zahnheilkunde, Weiterbildung   Kieferorthopädie

[  ] Studium FH            Fach:    

[  ] Duale Ausbildung   Beruf:   

[x] Ausbildung             Beruf:   Zahnmedizinische Fachangestellte (Azubi im 3. Lehrjahr begleitet mich)

Ausbildungswege, zu denen Fragen gestellt werden könne

[x] Studium Uni           Fach:    Zahnheilkunde

[  ] Studium FH            Fach:    

[  ] Duale Ausbildung   Beruf:   

[x ] Ausbildung            Beruf:   Zahnmedizinische Fachangestellte

Kann man ein Praktikum bei Ihnen machen?
Ansprechpartner

[x] Schulpraktikum

[  ] Jahrespraktikum (nach Abitur)

[  ] Ferienpraktikum     ab Klasse: 

Wichtige Schulfächer für den Beruf mit Beispiel

Englisch: Fachliteratur

Latein: medizinische Fachbegriffe
Chemie, Biologie, Physik: sind Fächer in der Vorklinik, wichtig für das Physikum

Ausführlichere Beschreibung des Berufs

Ich bin Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, das heißt: nach dem Studium der Zahnmedizin habe ich zuerst als „normale“ Zahnärztin gearbeitet, mich dann aber noch für eine 3jährige Weiterbildung zur Kieferorthopädin entschieden. 

Als Kieferorthopädin behandele ich mithilfe von herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnspangen Patienten, bei denen Fehlstellungen einzelner Zähne oder der Kiefer vorliegen. Vor Behandlungsbeginn werden anhand von verschiedenen diagnostischen Unterlagen (wie z. B. Röntgenbilder, Fotos, Modelle der Kiefer) für jeden einzelnen Patienten die notwendigen Behandlungsabläufe und dazu passenden Behandlungsmittel genau von mir geplant. Um den Behandlungsverlauf kontrollieren und ggf. notwendige Änderungen an den Zahnspangen vornehmen zu können, kommen die Patienten in regelmäßigen Abständen (z. B. alle 4 oder 6 Wochen) zu mir in die Praxis. Eine kieferorthopädische Behandlung dauert meist mehrere Jahre. Während dieser Zeit kommen häufig unterschiedliche Zahnspangen zum Einsatz.

Zahnärzte/innen oder Fachzahnärzte/innen arbeiten sehr häufig in ihren eigenen Praxen, sie sind also selbständig. Der Anteil der in Praxen oder Kliniken angestellten Zahnärzte/innen nimmt jedoch immer weiter zu.

Was macht am meisten Spaß?

Umgang mit Menschen; langes Begleiten der meist jugendlichen Patienten; Planung der Behandlung; Arbeiten im Team mit meinen Mitarbeiterinnen

Links zu weiteren Informationen

www.zahniportal.de

www.studieren.org/zahnmedizin/

www.ausbildung.de/berufe/zahnmedizinische-fachangestellte/

Ggfs. Mailadresse

info@kfo-neuenkirchen.de

sonstiges

 

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium

Emsdettener Str. 242

48485 Neuenkirchen

T. 05973-60803-0

F. 05973-60803-11

ajg@bistum-muenster.de

Suche