Traumberufe 2018

Grafiker und Illustrator (N. Böwer)

Vorname, Nachname

Niklas Böwer

Firma/Einrichtung/Behörde

Niklas Böwer Grafik & Illustration

Vorgestellter Beruf

Grafiker/Illustrator

Beruflicher Werdegang

Fachoberschule für Gestaltung, Studium Kommunikationsdesign, seit 2005 Tätigkeit als freiberuflicher Illustrator und Grafiker mit Schwerpunkt Kinderbuch

2-3 Schlagworte/-Sätze zu Beruf bzw. Tätigkeiten

Ideen suchen und finden, die Welt beobachten, Geduld 

Ausbildungswege, die vorgestellt werden

 [x] Studium FH           Fach: Kommunikationsdesign

Ausbildungswege, zu denen Fragen gestellt werden könne

 [x] Studium FH           Fach: Kommunikationsdesign

                                  

Wichtige Schulfächer für den Beruf mit Beispiel

Fächer am AJG:
Deutsch, Englisch, Kunst

Ausführlichere Beschreibung des Berufs

Ein Illustrator zeichnet, malt und aquarelliert für Drucke, Bücher oder Zeitschriften. In letzter Zeit werden die Grafiken auch immer mehr digital erstellt. Illustration gehört zu den angewandten Künsten und ist mit dem Design verwandt. Illustratoren sind Zeichner, die bestimmte Sachverhalte in Bilder umsetzen. Meistens kommen sie aus bestimmten Fachrichtungen wie z.B. dem Kommunikationsdesign oder der Architektur. Illustratoren beschäftigen sich mit Illustrationen von Cartoons, Comics, wissenschaftlichen Arbeiten, Schulbüchern, Kinder- und Jugendbüchern sowie mit der Trickfilmillustration. Viele Illustratoren arbeiten in der Werbebranche, für Verlage, oder auch für Industriebetriebe in der Dokumentation. 
Als Illustrator hat man je nach Berufsfeld folgende Aufgaben: 
• Illustrationsdesign 
• Detailgetreue Strichzeichnungen 
• Prozessverdeutlichung 
• Bildbearbeitung 
• Entwurf 
• Didaktik 
• Druckvorlagenherstellung 
• Farbdesign, Farbgestaltung 
• Freihandzeichnen 
• Grafik-Design  
• Layout 
• Reprotechnik und Reprografie 
• Videobearbeitung 
• Team- und Projektarbeit

Viele Illustratoren sind freiberuflich tätig, und oft ist der Zeitaufwand z.B. für die Illustrationen von Kinderbüchern sehr aufwendig in Relation zum Honorar.  Anpassungsweiterbildungsmöglichkeiten oder berufliche Alternativen für Illustratoren sind z.B. Multimedia-Design, Bildbearbeitungsprogramme, Zeichentechniken oder auch eine Weiterbildung zum Medienbetriebswirt. Auch kann man gegebenenfalls im Grafikdesign einen Bachelorabschluss anstreben.

Der Beruf des Illustrators bedeutet viel Arbeit. Das darf man - trotz romantischer Vorstellungen vieler Menschen - nicht vergessen.

Was macht am meisten Spaß?

Man hat als freiberuflicher Grafiker/Illustrator viele Freiheiten, die in einem "Standard-Job" so nicht unbedingt möglich wären. Man kann täglich seine Kreativität ausleben und schafft - gerade mit Kinderbüchern - etwas Sinnvolles. 

Ggfs. Mailadresse

Niklas.Boewer@gmx.de

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium

Emsdettener Str. 242

48485 Neuenkirchen

T. 05973-60803-0

F. 05973-60803-11

ajg@bistum-muenster.de

Suche