Das Schulfach Informatik besitzt am Arnold-Janssen-Gymnasium einen großen Stellenwert. Drei vernetzte Computerräume mit individuellen Heimatverzeichnissen der Schülerinnen und Schüler sowie kursgebundene Materialordner ermöglichen einen modernen Unterricht, der von drei Informatiklehrern sowie unterstützenden Lehrkräften in den Stufen 5, 8/9 sowie der Oberstufe erteilt wird. Durch die zentralisierte und wartungsfreundliche Administration des Schulnetzes und der Server durch das Bistum Münster wird eine effektive Arbeit in der Schule ermöglicht.

"Informatiker sind Einzelgänger und Kellerkinder."

Das ist natürlich Unsinn! Die Bewältigung der komplexen Themengebiete und Projekte in der Informatik erfordert im Gegenteil eine hohe Bereitschaft zur Zusammenarbeit (Kooperation und Kommunikation).

Deswegen zeichnet sich der Informatik-Unterricht durch einen hohen Anteil an kooperativen Arbeitsphasen aus. Die Schülerinnen und Schüler lernen sich in Gruppen effektiv zu organisieren und auszutauschen, um  die zunehmend komplexen Projekte gemeinsam und organisiert arbeitsteilig zu verwirklichen. Die Umsetzung größerer Projekte in der Gruppe setzt Selbständigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Durchhaltevermögen bei den Schülerinnen und Schülern voraus.

"Informatik-Unterricht heißt am Computer zu arbeiten."

Natürlich steht der Computer im Fokus des Unterrichts, als Arbeitsgerät aber auch Untersuchungsgegenstand. Die theoretischen Inhalte gerade in der Oberstufe machen ein Arbeiten ohne Computer zunehmend erforderlich (Planung, Modellierung, Strukturierung).

"Wer in Mathe gut ist, ist auch gut in Informatik."

Als Strukturwissenschaft wird Informatik gerne der Mathematik zugeordnet, doch Informatik ist zu großen Teilen auch eine Ingenieurswissenschaft (Softwareengineering). Daher ist in Bezug auf die Lösungsfindung, die Durchführung und Entwicklung von Projekten nicht nur mathematisches Denken erforderlich, sondern auch hohe Kreativität und Ideenreichtum.

5.Klasse (Informationstechnische Grundbildung - ITG)

Durch eine wöchentlich stattfindende einstündige „Pflicht-AG“ sollen ohne Notendruck den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen im Umgang mit dem Computern und dem Internet vermittelt werden. Diese Medienbildung ist für einen reflektierten Umgang mit den modernen Medien Computer, Internet nötig.

Themen:

  • Das schulinterne Datei- und Rechtesystem kennenlernen
  • Dateien verwalten (Kopieren und Austauschen von Daten, Nutzen von Speichermedien)
  • Arbeiten mit dem Betriebssystem Windows
  • Recherchieren im Internet, Gefahren des Internets, Datenschutz
  • Handyführerschein absolvieren
  • Texte, Tabellen und Präsentationen erstellen (Word, Excel, Powerpoint), Bilder bearbeiten

Robert-AG (MiNa)

Die Einrichtung einer Roboter-AG (Lego Mindstorms EV3-System) befindet sich derzeit in Planung. Eine Roboter-AG wird sich künftig an die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe richten.


8. und 9. Klasse (Wahlpflichtbereich)

In der 8. und 9.Klasse der Unterstufe belegen die SchülerInnen einen Pflichtkurs in einem der vier Fächer Naturwissenschaften, Latein, Französisch oder Kunst und Kultur.

Wählen sie Naturwissenschaften, so haben die SchülerInnen ein Jahr Unterricht in Bio/Chemie und ein Jahr Unterricht in Informatik, jeweils 3-4 Stunden pro Woche.

Themen:

  • Selbständig in kurzer Zeit Programme erlernen und für verschiedene Zwecke nutzen.
  • Mit Mitschülern kooperieren, um komplexe Projekte zu verwirklichen.
  • Eine Website entwickeln.
  • Ein eigenes Computerspiel entwickeln.
  • (Virtuelle) Roboter steuern.
  • Den Rechner in seine Bestandteile zerlegen und die Funktionsweise verstehen. Das Internet sicher und effektiv nutzen, um Informationen zu beschaffen.

Sekundarstufe II (Oberstufe)

Das Fach Informatik kann selbstverständlich auch in der Oberstufe belegt werden. Es ist keine Voraussetzung, dass schon in der Unterstufe Informatik belegt wurde. Der Unterricht baut nicht auf Vorwissen der Unterstufe auf. In der Oberstufe haben die SchülerInnen drei Unterrichtsstunden pro Woche. In der Einführungsphase schreiben sie zunächst nur eine Klausur pro Halbjahr.

Themen:
  • Objektorientierte Programmierung (Java)
  • Algorithmen und Laufzeitberechnung (Such- und Sortierverfahren)
  • Abstrakte Datenstrukturen (Stack, Queue, List, Tree)
  • Kryptologie (Verschlüsselungstheorie)
  • Parallele und singuläre Informationssystem (Netzwerkstrukturen, Registermaschine)
  • Relationale Datenbanken und SQL-Abfragen
  • Automatentheorie und Formale Sprachen
  • Neuronale Netze und das Logische Programmierparadigma, 
  • Graphentheorie

Wir unterrichten Informatik

Herr Bömelburg
Herr Meyer
Herr Rosenkranz
Herr Wehry

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium

Emsdettener Str. 242

48485 Neuenkirchen

T. 05973-60803-0

F. 05973-60803-11

ajg@bistum-muenster.de

Suche