Schüleraustausch mit einer Schule in Polen

Das Schulsystem in Polen ist zur Zeit noch dreigliedrig aufgebaut: die Schülerinnen und Schüler besuchen noch gemeinsam die Grundschule (bis zur Jahrgangsstufe 6), danach für drei Jahre das Gimnazjum und anschließend haben sie die Möglichkeit, auf das Liceum zu gehen, um dort nach zwei Jahren mit dem polnischen Abitur abzuschließen.

Ähnlich wie das AJG hat das – ebenfalls ländlich gelegene – Gimnazjum mit Johannes Paul II. einen kirchlichen Namenspatron. Es wird derzeit von ca. 250 Schülerinnen und Schüler besucht, von denen zahlreiche aus der Umgebung mit Bussen zur Schule gelangen. Schwerpunkte der Schule liegen in den Bereichen Musik und Sport, aber auch in den Naturwissenschaften haben einzelne Schülerinnen und Schüler Erfolge vorzuweisen.

Im Februar dieses Jahres haben Herr Dörhoff, Frau Janning und Herr Laumeyer der Schule in Malanów einen ersten Besuch abgestattet. Dabei konnten sie erste Eindrücke bezüglich der Organisation der Schule, aber auch zum Unterricht sammeln, der etwas anders als am AJG abläuft:

 

Bei den Gesprächen mit der Schulleitung und anderen Vertretern, u.a. dem Bürgermeister von Malanów, stellte sich neben einigen Gemeinsamkeiten auch ein sehr großes Interesse von polnischer Seite heraus, einen gemeinsamen Schüleraustausch ins Leben zu rufen.

Vom 08. – 10. Juni hatte das AJG dann eine Delegation des Gimnazjums aus Malanów zu Besuch. Bei diesem Treffen wurden weitere Einzelheiten zu dem Austausch besprochen: wie es bei anderen Austauschprogrammen des AJG bereits üblich ist, sollen die Schülerinnen und Schüler, welche zuvor im Rahmen des Austauschs das jeweils andere Land besucht haben, im Gegenzug Gastgeber der polnischen bzw. deutschen Schülerinnen und Schüler sein (Tandemverfahren). Als Zielgruppe unseres ersten Austauschs sind die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 ausgewählt worden. Für den Besuch unserer Schülerinnen und Schüler haben wir uns in den Gesprächen auf den Zeitraum vom 26.09. bis zum 02.10.2017 geeinigt. Der Gegenbesuch soll Anfang Mai des kommenden Jahres erfolgen.

Da dieses Programm erst noch „in den Kinderschuhen steckt“, vereinbarte man für den ersten Besuch eine Gruppengröße von zwölf Personen: zwei Betreuer und zehn Schülerinnen und Schüler. Mit diesen Schülerinnen und Schülern geht es dann im September – voraussichtlich mit der Bahn – von Rheine nach Konin, einer Stadt, die ca. eine halbe Stunde von Malanów entfernt liegt. Bei diesem ersten Besuch können die Schülerinnen und Schüler des AJG dann verschiedenste Erfahrungen sammeln: sie werden teilweise am Unterricht teilnehmen, aber auch kulturelle Angebote sind Bestandteile des Programms. Durch die Unterbringung in den Gastfamilien können sie zusätzlich erste Eindrücke zur polnischen Lebensweise sammeln, die sich in manchen – aber nicht allen – Bereichen von unserer unterscheidet.

Nun bleibt es nur noch abzuwarten, bis der Besuch unserer Schülerinnen und Schüler in Malanów im September den nächsten Schritt unserer Zusammenarbeit einleiten wird.

 

 

Termine

26. September bis 2. Oktober 2017
erste AJG-Gruppe fährt nach Polen

Kontakt

Arnold-Janssen-Gymnasium

Emsdettener Str. 242

48485 Neuenkirchen

T. 05973-60803-0

F. 05973-60803-11

ajg@bistum-muenster.de

Suche